Müllfrei in München unterwegs

Veröffentlicht am: 1. Juli 2015 |

Wir waren am letzten Wochenende in München zu Besuch bei der Familie. Neben dem ein oder anderen Biergarten haben wir uns natürlich auch umgeschaut, was die Münchner für Möglichkeiten haben ihr Leben von Müll zu entlasten.

Essen und Ausstattung

An erster Stelle sei hier die Plastikfreie Zone genannt, die sich genau dem Ziel verschrieben hat. In diesem süßen, liebevoll eingerichteten Laden von Kathrin Schüler bekommt ihr es jede Menge praktische Hilfsmittel, um den eigenen Kunststoffverbrauch zu senken. Dazu gibt es ein paar Lebensmittel, wie die wirklich schwer zu findenden Nudeln, ohne Verpackung. Die Stammkunden freuen sich über die gute Beratung und immer etwas Neues zu entdecken.

ZWL_Plastikfreie_Zone_500px

Plastikfreie Zone


Ein weiterer verpackungsfreier Laden ist in Planung. Der Name ist Programm. Der zukünftige Supermarkt, der gerade erfolgreich die Finanzierung mittels Crowdfunding gesichert hat, soll einfach „Ohne“ heißen. Wenn ihr in München wohnt, könnt ihr euch also jetzt schon darauf freuen auch im großen Stil verpackungsfrei einkaufen zu können.

Dann hat unsere Suche uns noch zu einem weiteren sehr schnuckeligem Laden geführt – Das Kräuterhaus Lindig. In der Nähe des Viktualienmarktes findet sich dieser zauberhafte Ort. Im inneren fühlt man sich versetzt in eine andere Welt. Holzzylinder in allen Größen stapeln sich bis unter die Decke und bedecken die Wände gänzlich. Diese Zylinder sind Spezialanfertigungen, die gerade so dicht sind, dass sie die perfekte Haltbarkeit für Kräuter und Gewürze aus aller Herren Länder bieten. Und genau das enthalten sie auch – Kräuter und Gewürze.
Leider ist der biologische Anbau hier noch nicht angekommen, aber auf Nachfrage wurde uns zugesagt, dass sie das verpackungsfreie Einkaufen gerne unterstützen. Gewürze gehören mit zu den wirklich schwierigen Aufgaben, deshalb könnt ihr Münchener euch mit diesem Laden glücklich schätzen.

ZWL_Kräuterladen_München2_500px

Kräuterhaus Lindig

Wenn ihr bei euch auch einen solchen Laden kennt, dann teilt das gerne mit uns.

Klamotten und Trödel

Wir haben uns zwar viel, aber nicht nur mit Essen beschäftigt. Es war euch eine tolle Gelegenheit mal wieder richtig shoppen zu gehen. Ich sage das mit einiger Ironie, denn ein Zero Wasteler überdenkt sein Konsumverhalten vollkommen. Nichts desto trotz brauchen aber auch wir mal das ein oder andere neu. Und alles was für jemanden alt ist, kann für jemand anderen neu sein. Ganz nach diesem Motto haben wir uns den Samstag durch das Münchener Glockenbachviertel treiben lassen und die beliebten Hofflohmärkte besucht.
Das Prinzip ist genial. Jeder Innenhof und jede Garageneinfahrt kann zum Flohmarktstand werden. Die Anwohner melden sich auf der Betreiberplattform an und tragen ihren Trödel am Tag einfach nur ein paar Stufen runter. Kein lästiges Auto vollpacken, an anderer Stelle auspacken und hoffen, dass soviel wie möglich weggeht, damit man es ja nicht wieder einpacken muss. Auch der Druck möglichst viel Umsatz zu machen fällt weg, da die Anmeldegebühr minimal ist, und sich unter der Hausgemeinschaft aufteilt. So ist es für jeden einfach auch nur für ein paar ausgediente Gegenstände einen neuen Besitzer zu finden.
Auch für die Tödelbesucher ist es ein besonderes Erlebnis. Wann bekommt man schon mal all diese spannenden Innenhöfe hinter den Fassaden zu Gesicht. Die Stimmung ist ausgelassen und entspannt, es wird gegessen und getrunken und ein gesamte Viertel neu belebt.
Wir haben ein Portmonee, ein Paar Lederstiefel, Balarinas für die Kinder und einen Teil für mein improvisiertes Hochzeitskleid gefunden. Aber das erzähle ich euch später noch genauer 😉

ZWL_Hofflohmarkt München_500px

Wegweiser in den Hof

Die mitmachenden Höfe sind mit selbstgemalten Schildern, Plakaten und Luftballons markiert. Wobei sich uns natürlich direkt wieder die Frage stellt: Luftballon? Was kann es hier für eine Alternative geben? Vielleicht Fähnchen, die vom Veranstalter verliehen werden? Es besteht also noch Verbesserungspotential.

Wer auch einmal dabei sein möchte auf welcher Seite auch immer findet mittlerweile auch in vielen anderen Städten das tolle Spektakel.
Hofflohmärkte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.